SCHU­LE­MA­CHEN

logo_web_klein

ÜBER UNS

Je­des Kind und je­der Er­wach­sene wer­den in die­ser Schul­ge­mein­schaft in sei­ner Ein­zig­ar­tig­keit ge­se­hen und ge­ach­tet.
Ge­mein­sam ge­stal­ten wir un­sere Schule als Le­bens­raum.

GE­SCHICHTE

Im März 2006 grün­de­ten en­ga­gierte El­tern den För­der­ver­ein Schu­le­ma­chen e.V. mit dem Ziel, eine neue Wal­dorf­schule im Nord­os­ten Ber­lins auf­zu­bauen. Ab Au­gust des­sel­ben Jah­res be­such­ten 16 Kin­der die Schul­ein­gangs­klasse, ge­nannt Brü­cken­klasse.  Diese Klasse be­zog für ein Jahr Räume in der Stein­straße, ge­gen­über der Freien Wal­dorf­schule Ber­lin-Mitte, un­ter de­ren Dach die Schul­in­itia­tive steht. Par­al­lel zum Auf­bau des Schul­be­triebs wurde mit der Su­che nach ei­nem zu­künf­ti­gen Stand­ort in den Stadt­tei­len Prenz­lauer Berg, Pan­kow, Wei­ßen­see, Wed­ding und Fried­richs­hain be­gon­nen. Als vor­läu­fige Lö­sung für die wach­sende Schule bot sich im Juni 2007 eine Un­ter­miete im Ge­bäude der Ber­lin Kids In­ter­na­tio­nal School, in der Wein­straße, di­rekt am Fried­richs­hain, an. Seit Au­gust 2007 kam je­des Jahr eine neue Klasse hinzu. Nach lan­ger und in­ten­si­ver Su­che ha­ben wir im Som­mer 2011 ein Schul­haus am Rande des Prenz­lauer Berg in der Gür­tel­straße be­zo­gen.

Heute ler­nen in 10 Klas­sen je­weils bis zu 26 gleich­alt­rige Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit­ein­an­der. 2019 wird die Schule voll auf­ge­baut sein und dann von der Ein­gangs­stufe bis zur Ab­itur­klasse im 13. Schul­jahr hin­auf­rei­chen. Der Schul­tag glie­dert sich in Haupt- und Fach­un­ter­richt. Der Haupt­un­ter­richt wird in den Klas­sen 1 bis 8 durch die Klas­sen­leh­rer, ab der 9. Klasse durch die Fach­leh­rer in Epo­chen un­ter­rich­tet.
 Im Fach­un­ter­richt ler­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ne­ben Eng­li­sch und Rus­si­sch auch Hand­ar­beit, Mu­sik, Gar­ten­bau, Re­li­gion, Eu­ryth­mie, Or­ches­ter und Sport, Kunst und Hand­werk.

Un­sere Schul­kü­che bie­tet täg­lich ein fri­sch zu­be­rei­te­tes Mit­tag­es­sen in 100% Bio­qua­li­tät. Die Kin­der der Klas­sen 1 bis 6 wer­den im Rah­men der ver­läss­li­chen Halb­tags­schule bis 13:30 Uhr be­treut und kön­nen den Nach­mit­tag – bis 18 Uhr – bei freiem Spiel und Ak­ti­vi­tä­ten im Hort ver­brin­gen.

Hand in Hand ar­bei­ten El­tern und Päd­ago­gen täg­lich am Auf­bau un­se­rer Schule.
Die vie­len ver­schie­de­nen Auf­ga­ben, sind auf Ar­beits­kreise und De­le­ga­tio­nen ver­teilt, in de­nen sich El­tern und Kol­le­gen ge­mein­sam en­ga­gie­ren.